Diskussion und Kultur

Schlusswort

Meine Befürchtung ist nur, das das was wir derzeit Diskussionskultur nennen, eher schlimmer als besser wird. Das man nur noch effektivere Ideen und Möglichkeiten sucht und vielleicht sogar findet, um zu verhindern das andere Gedanken, Ideen und Lösungsansätze überhaupt aufkommen müssen, weil es so wie es derzeit an vielen Orten läuft einfach bequemer ist. Sollte das wirklich unser Ziel sein Diskussionen zu verhindern und/oder aber mit kruden Todschlagsargumente direkt zu beenden? Wenn ja, dann willkommen im Neandertal. Es reicht schon, das man das Gefühl haben muss das man Satiere, Ironie und Zynismus markieren muss, nur weil es der andere nicht verstehen könnte.

In dem Sinne: Bleibt gesund.

Sei der erste der diesen Beitrag teilt!
Share:
Norbert Beck

Author: Norbert Beck

Einst war er schlank, man sah es aber nicht. Dann befiehl ihn der Spirit of the Hawk. Nun ist er nur noch Norbert Beck und will eigentlich nur eins: Gesund werden.

Related Articles

2 thoughts on “Diskussion und Kultur

  1. Schon dadurch, dass Du zu einer Rückkehr zur Diskussionskultur aufrufst, machst Du Dich in den Augen vieler verdächtig. Diskutieren heißt, die Argumente des anderen ernst zu nehmen und dabei seinen eigenen Standpunkt zu überdenken.
    Genau das wird aber von einigen Leuten nicht gewünscht, da dadurch der Absolutheitsanspruch der eigenen Meinung infrage gestellt wird.

  2. Hallo Dirk,
    das Problem ist Gefühlt eher das denken anstrengt und selbst denken auch nicht mehr gefragt ist. Viel zu unreflektiert werden Meinungen Dritter einfach als die eigenen übernommen und das nicht nur bei den sogenannten Schwurblern.
    Natürlich ist es auch nicht gefragt zu Diskussionen aufzurufen. Da muss man sich mit anderen auseinandersetzen. So funktioniert aber Demokratie nun mal. Würde diese Linie scharf fortsetzen müsste ich sogar sagen, das Menschen die nicht Diskussionsfähig sind, eine Gefahr für die Demokratie darstellen. Ein Trend den man leider immer mehr beobachten kann, auch bei unseren Politikern. Nur diese Wundern sich dann das dann die Stimmen bei Extremen gleich welcher Art landen, man aber nicht erkennt, warum dies geschieht und macht einfach so weiter wie bisher, denn das was man gemacht hat ist ja richtig.
    Das finde ich schade. Nein eigentlich nicht nur das, sondern sogar bedenklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.