Abnehmen – Kann ich ohne Sport erfolgreich abnehmen?

Geht wirklich ohne Sport nichts? Eigentlich geht abnehmen sehr einfach. Der Input des Mundes muss geringer sein, als was der Körper verbrennt. Ist das der Fall, sucht der olle Körper nach der letzten Tüte Chips und den Snickers, denn er in Fett umgewandelt und in irgendwelchen Hautfalten angesammelt hat und verbrennt diese. Man nimmt ab.

Nun, wird immer empfohlen, nicht nur einen Faktor – also das Essen und Trinken – beim Abnehmen zu ändern, sondern auch an der Stellschraube für die Bewegung Anpassungen vorzunehmen. Warum?

Um erstmal einen Irrglauben zu korrigieren: Man kann auch ohne Sport abnehmen. Solange ein Kaloriendefizit da ist, wird sich der Körper selbst verbrennen und man verliert Kilos. Allerdings ist das mit einigen Nachteilen verbunden.

Wenn der Körper an seine eigenen Reserven geht, ist es ihm reichlich egal was er abbaut. Ob das nun Fett- oder Muskelmasse ist, lässt sich nicht wirklich steuern. Bevorzugt, geht der Körper hier aber erstmal an die Muskeln, weil dies ihm leichter fällt.

Verbrennt der Körper nun Muskelmasse, ist es sinnvoll, diese durch Bewegung und Sport wieder aufzubauen. Der Vorteil ist von Muskeln ist auch. Mehr Muskeln, verbrennen mehr. Macht man Sport, verbrennen die Muskeln während des Sports und auch einige Zeit danach erheblich mehr Kalorien als ohne Bewegung. Das ist der sogenannte Nachbrenneffekt.

Jetzt muss man aber auch realistisch bleiben. Jenseits der 150, 160 Kilo macht man nicht so ohne weiteren Sport. Den Gedanken: Ich schmeiß mich in die Tights und zieh die Laufschuhe an und gehe eine Runde Laufen, sollte man gleich verwerfen. Tights sind dehnbar, die halten das unter Umständen aus. Die Gelenke könnten diesen Versuch aber sehr übelnehmen.

Nicht umsonst empfehlen Medizinmänner und -frauen in dieser Gewichtsklasse Radfahren, Walking, Aquasport.

Die Realität kann auch noch tiefer liegen. Bei Extremgewichten – wie zum Beispiel auch in meinem Fall – kann Sport anfangs einfach auch nur mehr Bewegung heißen. Zum Beispiel: mehr gehen… Auto stehen lassen, Wege zu Fuß erledigen, Spaziergänge. Alles was mehr Bewegung bedeutet zählt.

Es gibt natürlich noch einen gewichtigen Punkt, den man beachten sollte:

7000 kCal, das ist etwa das, was man verbrennen muss, um ein Kilo abzunehmen. Verbrennt man nun durch Bewegung zusätzlich Kalorien, geht das Abnehmen natürlich schneller voran, als wenn man nun nur durch weniger Essen abnehmen will. Insofern sollte optimalerweise Abnehmen immer mit zwei Komponenten, also bessere Ernährung und mehr Bewegung, erfolgen.

Foto: canva/Layout & Gestaltung: mit canva/Norbert Beck

Hat Dir Gefallen was Du gelesen oder gesehen hast? Dann teil den Beitrag doch einfach in den sozialen Medien.
Kommentare zu den Beiträgen sind immer gerne willkommen.
Du hast Tipps oder Anregungen? Dann schreib mir doch unter blog@norbx.de.

 

Sei der erste der diesen Beitrag teilt!

DIese Artikel könnten Dich auch interessieren...

5 1 abstimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline-Feedbacks
Zeige alle Kommentare